Herzlich Willkommen bei NAXOS, dem weltweit größten Anbieter für klassische Musik  
   
    > Kontakt     (+49) 8121 25007-40   


 

Home / NEUHEITEN
Mayr: I Cherusci
 
Prentki, Yvonne / Brown, Andrea Lauren / Hauk, Franz / Schäfer, Markus / Concerto de Bassus
Mayr: I Cherusci
 Erschienen am: 08.Feb.2019
 Komponist:  Mayr, Johann Simon
 Label:  Naxos
 Art. Nr.: 8.660399-400
 Kategorie:  Oper
 Format: CD
 EAN: 0730099039970

Johann Simon Mayr war einer der Begründer des Belcanto in Italien, Lehrer von Gaetano Donizetti und einer der produktivsten Opernkomponisten des 18. und 19. Jahrhunderts. Seine Opern werden seit mehr als 15 Jahren in kontinuierlicher Reihenfolge vom Dirigenten und Musikwissenschaftler Frank Hauk bei NAXOS herausgegeben. Mit der Oper I Cherusci kommt hierbei ein besonderer Leckerbissen zum Vorschein, denn bei diesem Werk handelt es sich um nichts Geringeres, als Mayrs Version einer "Hermannsschlacht". Das Thema rund um "Herrmann", den Cherusker, der ein Heer von Germanen in der für die Römer fatalen Schlacht im Teutoburger Wald angeführt haben soll, war zu Mayrs Zeit, als Napoleons Heer auch weite Teile des Deutschen Reichs besetzt hatte, en vogue. Ansetzend bei Kleist, der 1808 die erste "Hermannsschlacht" in napoleonischer Zeit verfasste, folgten zahlreiche Literaten und Schreiber von Opernsujets dem Trend. Mayr, der als nach Italien emigrierter Bayer die Entwicklungen in seiner früheren Heimat sicherlich verfolgt hat, erkannte 1808 die Zeichen der Zeit und widmete sich (im selben Jahr, in dem Kleist seine Hermannsschlacht schrieb) ebenfalls dem aktuellen Thema, wobei er quasi nebenbei eine der ersten Befreiungsopern der Musikgeschichte vorlegte, denn in Mayrs Oper spielt die fiktive germanische Sklavin Thusnelda, eine zentrale Rolle: Sie wird von den Römern gefangengehalten und soll gerettet werden.

Hier als CD oder Download käuflich erwerben:
Hier streamen:
Search

 

Naxos Newsletter