Neuheiten

Orchestre de la Suisse Romande / Moser, Johannes / Manze, Andrew - Werke für Cello und Klavier

Orchestre de la Suisse Romande / Moser, Johannes / Manze, Andrew

Werke für Cello und Klavier

Sie werden seit Jahren quasi pausenlos gefeiert als zwei der spannendsten Künstler ihrer jeweiligen Generation: Egal, wie kritisch man Musik auch hören mag: Dass das, was Johannes Moser und Andrew Manze abliefern, praktisch immer 1A ist, darauf können sich wohl die meisten Szenekenner einigen. Auf diesem neuen Album widmen sich der zweifach mit dem ECHO und mit dem Großen Preis des russischen Tschaikowsky-Wettbewerbs prämierte Cellist Moser und der Hannoveraner Generalmusikdirektor Manze zwei der größten Repertoire-Hits der Cello-Literatur: Tschaikowskys herrliche, grazile Rokoko-Variationen treffen auf Edward Elgars hierzulande vielleicht bekannteste Komposition, nämlich sein Cellokonzert, dessen langsamer Satz von unzähligen Klassik-Kompilationen her bekannt ist. Das Orchestre de la Suisse Romande ist seit mehr als einem Jahrhundert eines der bedeutenden Orchester der Welt und war lange Zeit Igor Strawinskys bevorzugtes Orchester für Uraufführungen seiner wichtigsten Werke. Kaum ein andere Ensemble bietet so einen samtigen, warmen Klang, der bestens zu den beiden ausgewählten Stücken passt und im exzellenten High-End-Klangbild der Pentatone-Tonmeister voll zur Geltung kommt. Drei selten zu hörende Tschaikowsky-Miniaturen für Cello und Orchester runden das Bild eines Albums ab, das jede Sammlung aufwertet, egal, ob man diese Stücke zum ersten Mal hört oder ob man schon Vergleichseinspielungen hat.

Hier als CD oder Download käuflich erwerben:

Hier streamen: