Neuheiten

Soltesz, Stefan / Behle, Renate / Schreckenbach, Gabriele - Der Kreidekreis

Soltesz, Stefan / Behle, Renate / Schreckenbach, Gabriele

Der Kreidekreis

Zemlinsky entschloss sich zwei Jahre nach dem Tode Klabunds, dessen Kreidekreis als Vorlage zu einer Opernkomposition zu verwenden. Er formte das fünfaktige "Spiel nach dem Chinesischen" erst zu einer zwei-, später zu einer dreiaktigen Fassung um und komponierte 1931/32 seinen Kreidekreis. Die Verbindung von märchenhafter Utopie, Sozialkritik und Innerlichkeit wirkt sich auf Zemlinskys Musik aus, die unterschiedliche Stilkomponenten vereint: chinesisches Kolorit erscheint in der Besetzung des Orchesters, die Melodik vermeidet oft Halbtonschritte und erhält dadurch pentatonischen Charakter. Es war seine siebte und auch die letzte vollendete Oper, von der sich der inzwischen 61jährige Zemlinsky den endgültigen Durchbruch als Operndramatiker erhoffte.

Hier als CD oder Download käuflich erwerben: