Naxos Deutschland - Der Vertrieb

Naxos Deutschland hat sich als Vertriebspartner für den deutschen Markt etabliert, und ist durch ein erfahrenes und gut strukturiertes Team für die wachsenden Herausforderungen des physischen sowie des digitalen Vertriebs sehr gut aufgestellt. Durch die Kombination von 15 Mitarbeitern im Büro (Marketing, Label Management, Presse, Lizenzen, Digitales, Customer Service) und 3 Außendienst-Mitarbeitern sowie einer Person für die Key-Account-Betreuung ist besonders die enge Betreuung von Kunden im Handel auf der einen Seite aber auch der Vertriebslabel auf der anderen Seite gewährleistet.
 
Der Kundenstamm von Naxos Deutschland setzt sich aus diversen Handelsbereichen zusammen. So wird neben den klassischen Musikgeschäften auch der Buchhandel verstärkt von Außendienst-Mitarbeitern betreut. Besonders intensiver und regelmäßiger Kontakt wird zum Zentraleinkauf von amazon.de und Media-Saturn gehalten, und daneben natürlich auch die großen Webshops von Zweitausendeins, JPC, Rhenania etc. mit persönlicher Betreuung versehen.
 
Immer intensiver kümmern wir uns auch um das B2C-Geschäft, und haben mit unserem eigenen Web-Shop naxosdirekt.de neben den bisherigen digitalen Geschäften auch die Möglichkeit Endkunden direkt mit CDs zu versorgen. Ein stetiger Prozess ist dabei auch die Entwicklung von neuen Geschäftsbereichen, wie Konzertverkäufe und Lizenzvereinbarungen.
 
Naxos als Label auf der einen Seite und Naxos als Vertrieb auf der anderen Seite bietet vier Veröffentlichungstermine pro Monat an, sodass aktuelle Neuheiten sofort beim Handel für Endkunden erhältlich sind. Dabei kann mit voller Flexibilität die Planung und Präsentation von Veröffentlichungen organisiert werden. Zu jedem Veröffentlichungstermin erscheint der wöchentliche Newsletter, in dem die Neuheiten vorgestellt werden. Dieser Newsletter erreicht derzeit 250 Händler, viele Tausend Endverbraucher und 500 Medienkontakte. Darunter sind neben Journalisten auch diverse Redakteure der öffentlich-rechtlichen Rundfunk- und Fernsehanstalten und freie Mitarbeiter für die einschlägigen Medien vertreten. Bis zu 25 Seiten mit detaillierten Informationen zum Produkt und Abbildung des Covers, sowie Verkaufsargumenten machen den Newsletter zum geeigneten Präsentationstool. Darüber hinaus besteht natürlich die Möglichkeit mit Aktionen, Projekten, Werbekampagnen, Verteilung von Katalogen, Flyern und Postern im Handel für die Produkte größeres Interesse zu erzielen. Auch im Bereich Social Media werden mit täglichen Postings die gängigen Plattformen aktiv genutzt um Produkten Aufmerksamkeit zu geben, dabei kann auch digitales Material, wie Trailer hochgeladen werden. Im Bereich Presse werden neben freien Journalisten auch die Journalisten von den renommierten und einschlägigen Medien mit dem Newsletter und entsprechenden Rezensionsexemplaren versorgt. Anschließend archivieren wir die öffentlichen Reaktionen. Alle Neuerscheinungen werden frühzeitig bei Phononet gelistet, und sind somit direkt ab Veröffentlichungsdatum darüber bestellbar.
 
Wir betreuen die Aufträge von Anfang bis Ende, denn durch die Kooperation mit NGL können wir nahezu 100%-ige Lieferbarkeit garantieren, sodass auch Bestellungen, die bis 14:30 Uhr eintreffen, noch am selben Tag unser Haus verlassen. Dabei übernimmt Naxos die Porto- und Verpackungskosten, und gibt volles Rückgaberecht. Die Retouren werden von uns immer wieder in einen verkaufsfähigen Zustand gebracht, um dann schnellstmöglich wieder in den Handel gelangen zu können.
 
In unserem Hause betreiben wir zudem ein sehr effizientes Lizenz-Büro. Naxos kann auch Ihre Produkte für das Lizenzgeschäft anbieten, wie z.B. für Compilations, Filmmusik, etc. . Die Naxos Lizenzrechte sind nicht exklusiv.

Die Vertriebslabels von NAXOS Deutschland im Überblick:

2L, AAM, Abbaye de Solesmes, Absinthe Music, Aldila Records, Altissimo, Amor Verlag, Analekta, Anima Records, Antes Edition, Arfi, Arthaus Kunst, Arthaus Musik, ASO, Astor, ASV, Athene, Aurora, Barcarolle, Bella Musica, BF Medien, BMG - Massimo Giordano, BPH, BR-Klassik, C Major Entertainment, Campanella Musica, Campus, Cantaloupe Music, Cantalopera, Capriccio, Caprice, CBC Records, CD Accord, Cedille Records, Celestial Harmonies, Chamber, Christopher Nupen, Cincinnati Symphony Orchestra Media, Clarion, Classic Archive, Claudio Records, Collegium, Dacapo, Dallas Symphony Orchestra, Delos, Denis Patkovic, Diversions, Divine Art, DIVOX, Donau, dp classics, Dreampixies, Drive, Edition See-Igel, Enchiriadis, EPCD, EuroArts, Exton, Extraplatte, Fagott, Fanfare Cincinnati, First Edition Music, Fleur de Son, Fuga Libera, Fuge State Films, Future Sonic, Gams, Gothic Records, GPR Records, Gramola, Grand Piano, Hänssler CLASSIC, Hallé, HeiVo, Helbling Verlag, Heresy, Heritage, Historic Sound, IBA, ICA Classics, Idéale Audience, IFO classics, Igel Records, jazzhaus, JFP, Klanglogo, La Scala, L'Empreinte Digitale, Ladybird, Larghetto, Les Discophiles Français, Linn Records, Linz, Lipkind Productions, Loft Recordings, Lorcom, Lydian, Marco Polo, Marquis, Marsyas, MDG (Musikproduktion Dabringhaus und Grimm), MDR Klassik, Medici Masters, Melodie, Melodiya, Metier, Metropolis, Music Agents, Musique Sacrée à Notre Dame de Paris, Natives, Naxos, Naya, NHK, Nightingale Classics, Nimbus, Obligat, obsculta music, Odduara Musics, OehmsClassics, Ondine, Opus Arte, Orchid Classics, orlando records, Other Minds, Our Recordings, Outnote, Paladino, Parma Recordings, PentaTone, Phoenix, Pilgrim's Star, Preiser Records, Pro Musica, Profil - Edition Günter Hänssler, Prophone Records, Proprius, Quiet Please, Quilisma, RCO Live, Red Priest, Retrospective, reZound, Rondeau, RP Music, RPO, Sakura, Sanctus, Saphir Productions, Set Free Entertainment, Seventh Art, Siba Records, SIMAX classics, Sinfonieorchester Basel (SOB), Skira Classica, Solo Musica, Sono Luminus, St. Augustin, Swedish Society, SWRmusic, Tactus, Tafelmusik, TDK, Telos Records, Thorofon, Timothy Hodor, Toakmusic, Toccata Classics, Tonal, Trauerperle, Tudor, TwoPianists, Unicef, Unit Records, Verso, Videoland, Weinviertel, White Cloud, Wiener Symphoniker, WNC, Urtext, X5, Yarlung Records, Yellow River und Zig-Zag.