Pressemitteilung: NAXOS Deutschland freut sich über neun ECHO Klassik-Auszeichnungen

Pressemitteilung: NAXOS Deutschland freut sich über neun ECHO Klassik-Auszeichnungen

NAXOS Deutschland freut sich über insgesamt neun ECHO Klassik-Auszeichnungen. Zwei davon gehen direkt ans NAXOS-Label, sieben weitere an insgesamt vier NAXOS-Vertriebspartner (Ondine, Pentatone, MDG und WERGO).

Während sich NAXOS über die „Konzerteinspielung des Jahres (18. Jh.)“ mit Henning Kraggerud und dem Norwegian Chamber Orchestra freuen darf und die „Beste Operneinspielung (20./21. Jh.)“ für die herausragende Neu-Einspielung von Alban Bergs Oper „Wozzeck“ vom Houston Symphony Orchestra mit u.a. Roman Trekel und Anne Schwanewilms unter der Leitung von Maestro Hans Graf entgegennehmen kann, stehen bei Ondine und Pentatone zwei Künstler im Vordergrund:

Christian Tetzlaff wird für sein Ondine-Album mit Brahms-Sonaten ausgezeichnet als „Instrumentalist des Jahres (Violine)“ und Johannes Moser wird für sein Pentatone-Album mit russischer Kammermusik ausgezeichnet als „Instrumentalist des Jahres (Cello)“ und nimmt damit bereits seinen dritten ECHO Klassik in Empfang.

NAXOS-Vertriebspartner MDG aus Detmold bekommt ECHO Klassik-Auszeichnungen für das „Ensemble des Jahres“ (Wiener Klaviertrio), die „Konzerteinspielung des Jahres (20./21. Jh.)“ (Maria Sournatcheva/Göttinger Symphonie-Orchester/Christoph-Mathias Müller), die „Kammermusikeinspielung des Jahres (20./21. Jh.)“ (Eva van Grinsven) sowie die „Audiophile Mehrkanaleinspielung des Jahres“ (Gerhild Romberger/Alfredo Perl).

WERGO darf sich über eine Auszeichnung in der Kategorie „Nachwuchskünstler“ für den Dirigenten Yoel Gamzou freuen, der die Jury mit einer Neu-Einspielung von Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 10 in einer rekonstruierten Fassung beeindruckt hat.

NAXOS-Geschäftsführer Matthias Lutzweiler:

„NAXOS bestätigt mit diesen ECHO Klassik-Auszeichnungen nicht nur seine wichtige Rolle unter den Independent- Vertriebsfirmen in Deutschland, sondern vor allem auch die herausragende Qualität des NAXOS-Vertriebsprogramms. Nach den ebenfalls sehr guten Ergebnissen beim International Classical Music Award in diesem Jahr ist der Echo in seiner Wichtigkeit nicht wegzudenken und zeigt auch über Deutschland hinaus seine Wirkung international, sei es weltweit in der Naxos Gruppe selbst oder im allgemeinen Markt - die Wahrnehmung dafür wird stetig größer und wir freuen uns, Teil davon zu sein.“

Ihr direkter Kontakt in allen Presse-Angelegenheiten: Dr. Rainer Aschemeier