NAXOS MUSIC GROUP expandiert mit den legendären Katalogen von VOX und PROJECT 3

NAXOS MUSIC GROUP expandiert mit den legendären Katalogen von VOX und PROJECT 3

NAXOS freut sich, den legendären Vox-Katalog in seinem expandierenden Label-Portfolio begrüßen zu dürfen. Bereits 1945 von George Mendelssohn (einem Nachkommen des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy) gegründet, veröffentlichte Vox die ersten Schallplatten-Aufnahmen klassischer Meisterwerke, darunter Bachs Matthäuspassion und Schuberts Klaviersonaten. Heute ist der Vox-Katalog auf mehr als 1000 Titel angewachsen, die nun zur NAXOS Music Group gehören.

Vox‘ Riege etablierter Künstler beinhaltet die größten Namen der Klassik, z.B. Alfred Brendel, Fritz Wunderlich, Zubin Mehta, Otto Klemperer, Wilhelm Furtwängler, Michael Gielen, Darius Milhaud in Einspielungen eigener Werke, Stanislaw Skrowaczewski, Jascha Horenstein, Louis de Froment, Maurice Abravanel oder Leonard Slatkin. Besonders viele Einspielungen entstanden mit den Bamberger Symphonikern unter Ionel Perlea, den Arturo Toscanini einst als seinen Nachfolger bestimmte.

Auch viele der großen europäischen und US-amerikanischen Orchester schufen historische Einspielungen für das Label. In den vergangenen 70 Jahren hat Vox seinen Ruf für beständige Qualität und Wertigkeit etabliert, insbesondere durch die Veröffentlichung der beliebten „Vox Box“-Anthologien, die enorme Bekanntheit und Reichweite im Handel erreichten. Die Spannweite des Vox-Repertoires ist beeindruckend und reicht von mittelalterlicher Musik bis zu Kompositionen des 20. Jahrhunderts in allen Genres der klassischen Musik.

In Ergänzung zum Vox-Klassik-Katalog hat NAXOS zudem den bekannten Project 3-Katalog erworben. Das Label ist bekannt für die Aufnahmen von Enoch Light, dessen akustische Experimente in den späten 1960er-Jahren, darunter quadraphonische Alben, bei Sammlern bis heute höchste Wertschätzung erfahren. Weitere Highlights des Katalogs: Jerry Goldsmiths originaler Soundtrack des Hollywood-Blockbusters „Planet der Affen“ von 1968, Jazz-Aufnahmen von Bobby Hackett, Urbie Green und Dick Hyman sowie Tony Mottola.

Mark Jenkins, Geschäftsführer von Vox und Project 3, kommentierte die neue Kooperation mit Naxos:

„Sehr selten, wenn überhaupt je, findet ein über viele Jahrzehnte aufgebauter Katalog wie der von Vox einen so perfekt passenden neuen Rechteinhaber. Vox und Naxos waren einfach füreinander bestimmt. Ich freue mich sehr darauf, den vielseitigen Vox-Katalog in den wunderbaren NAXOS-Kanon zu integrieren und den exzellenten Teams der NAXOS Music Group in aller Welt die Juwelen des historischen Vox-Schallarchivs zugänglich zu machen.“

Klaus Heymann, Gründer und Chairman von NAXOS, zeigt sich gleichermaßen begeistert von der Vereinbarung:

„Ich bin sehr erfreut, Vox als neues Mitglied der NAXOS-Familie begrüßen zu dürfen. Es war das erste Label, das ich in Hongkong vertrieblich betreut habe, lange vor der Gründung von NAXOS, und ich habe in hohem Maße von Vox-Gründer George Mendelssohn über das Geschäft gelernt.“

Matthias Lutzweiler, Geschäftsführer von NAXOS Deutschland, kommentierte:

„Vox ist insbesondere für den deutschen Markt von großem Interesse. Mit unter Fans und Sammlern gesuchten Aufnahmen, die in den letzten Jahren zudem keine vertriebliche Basis in Deutschland hatten, treffen wir auf einen quasi jungfräulichen Markt für Vox-Titel mit enormem Potenzial. NAXOS Deutschland ist mit seiner vertrieblichen Kompetenz der ideale Partner, um die legendären Einspielungen des VOX-Labels, darunter etliche zeitlose Titel mit Künstlern und Orchestern aus dem deutschsprachigen Raum, endlich wieder adäquat in den deutschen Markt einzuführen.“

Über die Naxos Music Group

NAXOS hat sich von seinen Anfängen als Budget-Label bis zum aktuellen Jahr seines 30-jährigen Bestehens zur führenden Unternehmensgruppe für Klassische Musik entwickelt. Mit Hauptsitz in Hongkong und Vertriebs- und Marketing-Niederlassungen in mehr als 60 Gebieten der Erde gilt NAXOS als Weltmarktführer bei der Vermarktung von klassischer Musik im physischen und digitalen Bereich. Für weiterführende Informationen besuchen Sie bitte www.naxosmusicgroup.com.

Über Vox Classics

1945 gegründet und set mehr als 70 Jahren aktiv vereint der Vox-Katalog (neben den Sub-Labels Turnabout, Candide, Vox Box, Vox Cum Laude, MMG und Allegretto) über 1000 Titel in seinem von Sammlern viel gerühmten Schallarchiv. Das Repertoire umfasst die gesamte Geschichte der klassischen Musik. Bei Vox erschienen viele Welt-Ersteinspielungen musikhistorische bedeutsamer Werke, wie etwa Johann Sebastian Bachs Matthäuspassion oder die erste Gesamtaufnahme sämtlicher Klaviersonaten Franz Schuberts.